Responsive Webdesign - Vergleich der Endgeräte

Warum ist Reponsive Webdesign wichtig?

Kurz gesagt: Wir sind eine Multi Display Welt geworden, es gibt Smartphones, Tablets, Notebooks und Desktops. Alle Geräte haben unterschiedliche Display Grössen und Auflösungen. Der Knaller kommt jetzt! Man kann mit den Geräten auch noch ins Internet! Deswegen macht es um so mehr Sinn, eine mobilfreundliche Webseite als Aushängeschild der eigenen Unternehmung erstellen zu lassen oder zumindest die alte Webseite anzupassen. Somit kann man dem Kunden ein tolles Nutzererlebnis bieten.

Oder haben Sie Lust ständig die Inhalte auf einem 4 Zoll kleinem Display ständig zu vergrössern? Nein haben Sie nicht! Man gewöhnt sich einfach zu schnell an gute und bequeme Dinge im Leben.

 

„4 von 5 lokalen Suchen enden in einem Verkauf „

Zahlen, Daten und Fakten zu mobiler Nutzung

2012 lag die mobile Internetnutzung bei 35 %.
Und 2014? Bei 69%!
Und bei 2015? Bestimmt höher als vorher… .
Tendenz steigend!

Quelle Statista

Eine andere interessante Statistik ist von neustarlocaleze. Die haben festgestellt, dass 4 von 5 lokalen Suchen in einem Verkauf endet. Wenn man sich mal vorstellt, wie viele Menschen ein Smartphone oder Tablet nutzen, könnte das ein guter Grund sein, seinem Nutzer eine mobile Webseite anzubieten.

Google’s Mobilegeddon

Bis vor kurzem war es mehr oder weniger, einem selbst überlassen, ob man seinem Kunden ein responsive Webdesign anbieten wollte oder halt auch nicht. Ab 21.04.2015 kam das neue Google Update. Google hatte bereits in der Vergangenheit mehrfach angedeutet das responsive Webdesign eine Relevanz für Rankings bekommt. Wer seine Webseite nicht im responsive Webdesign hat, kann mit Rankingverlusten bei Google rechnen. Anders formuliert: Webseiten die dem Online Suchenden eine bessere Benutzererfahrung bieten, werden bei dem Suchgiganten bevorzugt behandelt.

 

Keine Panik

Auch wenn das Update wichtig ist, zählt die Mobilfreundlichkeit nicht als einziges Kriterium. Weiterhin werden auch andere bekannte Faktoren berücksichtigt um die Rankings der Suchergebnisse zu bestimmen. Und selbst wenn Webseiten, die nicht mobile optimiert sind gute Inhalte bieten, werden die nicht sofort vom Index fliegen.

Fazit: Die Programmierung bedeutet natürlich einen gewissen Mehraufwand, egal ob man die Webseite neu erstellt oder einfach nur anpasst. Doch wenn Sie Wert auf Informationsaufbereitung, Benutzerfreundlichkeit und auf Ihre Internetpräsenz legen, sollten Sie Ihre Webseite mobilfreundlich gestalten. Denn über einen Punkt braucht man nicht diskutieren, Ihre Webseite ist das Aushängeschild Ihrer Unternehmung!

Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns gerne an.

Menü